Spaß an Salsa und Bacchata?

  • Salsa/Bacchata ist ein hervorragendes Gegengewicht zum Alltag.
  • Salsa/Bacchata tanzen steht für Entspannung, Lebensfreude, Gemeinschaft, Sinnlichkeit und Erotik.

      Worauf wartest du noch – einfach vorbeikommen und mittanzen!!!

 

Salsa

ist sowohl eine Musikrichtung als auch ein lateinamerikanischer Tanz, der zu dieser Musik getanzt wird, bezeichnet. Seine Ursprünge hat dieser Tanz im Nord- und Mittelamerika der 1960er Jahre.

Charakteristisch für das Salsa tanzen ist die Fröhlichkeit der Tanzenden und die erotische Hüftbewegung. Doch Salsa bedeutet weit mehr als nur ein Tanz und eine Musikrichtung, es ist eine einzigartige Lebenseinstellung, eine ganze Subkultur, die mehr und mehr in allen Teilen der Welt heimisch wird.

Man unterscheidet hauptsächlich zwischen Salsa „im Kreis“ und „auf der Linie“.

Die Grundschritte des Salsa Tanzes sind jedoch alle gleich. Die kleineren oder größeren Abweichungen der unterschiedlichen Stile voneinander kann man schnell erlernen, sobald man erst einmal die Grundtechnik des Salsa beherrscht.

Die meisten Menschen, die mit dem Salsa tanzen beginnen, sind fasziniert von der positiven Strahlkraft, die von der Musik und den Tänzer ausgeht. Und auf die allermeisten Anfänger übt das Salsa tanzen bereits nach einer kurzen Zeit eine hohe Anziehungskraft aus. Schnell werden sie geradezu „Salsa-süchtig“.

Wer selbst Salsa tanzt, fühlt sich glücklich und fröhlich, ist immer in Bewegung und kann so auch gut entspannen.

Wenn man die Gefühle beim Salsa tanzen in einfachen Sätzen beschreiben sollte, könnte man sagen, dass Salsa körpereigene Endorphine freisetzt.

Worauf wartest du noch – einfach vorbeikommen und mittanzen!!!

Bacchata:

ist ein Gesellschaftstanz aus der Dominikanischen Republik. Sein Ursprung geht auf verschiedene andere Tänze und Musik aus Lateinamerika zurück. Zu nennen wären hier der karibische Bolero und Merengue. Entstanden, zunächst als ein Tanz in den Armenvierteln und der niederen Gesellschaftsschichten, erlebt der Bacchata ab den 1990 er Jahren, weltweit einen Boom und wird immer beliebter.

Charakteristisch für den Tanz ist die Tanzbewegung aus dem Knie und die ausgeprägten Hüftbewegungen, daher zählt Bacchata auch zu den erotischsten Tänzen überhaupt. Wie im Salsa auch, sind unzählige Figuren möglich. Sehr beliebt inzwischen sind auch sogenannte Body Waves, welche von den weiblichen Tänzerinnen gerne zum Ausdruck ihrer weiblichen Erotik getanzt werden.

Wie bei allen Tänzen gibt es verschiedene Stilrichtungen, z.B. Tradicional, Sensuel, Moderna, Fusion.

Bacchata ist sehr leicht zu erlernen und wird im 4/4 Takt entweder eng zueinander oder in offener Tanzhaltung getanzt.

Trainingsplan Tanzkreise (Paartanz)

Während den Schulferien findet kein Gruppentraining statt!!!
Ausnahme: Nachholtermine für ausgefallene Stunden.

TagvonbisWasWerTanzsaal
Montag18:3019:30Dance-Youth Tanzkreis für junge Paare 15-35 J.)David EngelTanzsaal II (oben)
Dienstag20:0021:00Tanzkreis I aLK von VolckamerTanzsaal I (unten)
Dienstag21:0022:00Tanzkreis I b LK von VolckamerTanzsaal I (unten)
Mittwoch18:4520:15Tanzkreis II aBärbel ViehlTanzsaal I (unten)
Mittwoch20:1521:45Tanzkreis II bBärbel ViehlTanzsaal I (unten)
Donnerstag10.3012.00Tanzkreis VGünter WeissTanzsaal I (unten)
Donnerstag18.0019.00Salsa "freies Training für Fortgeschrittene"Tanzsaal II (oben)
Donnerstag19.4521.15BS plusKlaus Genterczewsky / Petr SrutecTanzsaal I (Unten)
Donnerstag19.0020.00Salsa Tanzkreis MittelstufeHans BergerTanzsaal II (oben)
Donnerstagab 20.00Salsa/Bacchata Tanzkreis EinsteigerHans BergerTanzsaal II (oben)
Freitag18.3020.00Tanzkreis "freies Training" Tanzsaal I (unten)
Sonntag19:3021:00Tanzkreis IIIUwe WeimertTanzsaal I (unten)